Neujahrskonzert 2022

Das Kammerorchester Vaihingen an der Enz e.V. lädt nach 2 Jahren coronabedingter Auftrittspause endlich wieder ganz herzlich zum Neujahrskonzert in die Vaihinger Peterskirche ein.

Mit den „Vier Sätzen für Streichorchester aus opus 65“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy begrüßen wir das neue Jahr mit romantischen und melodischen Tönen.

Bereits im Jahr 2020 wollte das Kammerorchester Ludwig van Beethoven zu dessen 250. Geburtstag ehren, was aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte. Umso mehr freuen wir uns, den 2. Satz einer gekürzten Streicherfassung der berühmten 5. Sinfonie, auch Schicksals-Sinfonie genannt, im Konzert erklingen zu lassen.

Das ebenfalls zur Aufführung kommende Violinkonzert in d-moll ist ein Frühwerk von Felix Mendelssohn-Bartholdy, und noch stark von Johann Sebastian Bachs Musik geprägt. Es gilt als Denkmal für Mendelssohns Geigenlehrer Eduard Rietz, der mit diesem Konzert brillieren konnte.

Die renommierte Violin-Solistin Izabela Wiza-Kochann musiziert dieses Jahr bereits zum dritten Mal zusammen mit dem Kammerorchester und ist dem Vaihinger Publikum somit keine Unbekannte.
Sie wurde 1980 in Polen geboren und begann mit sieben Jahren Violine zu spielen. Sie studierte an der Staatlichen Hohschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und schloss dort das Solistenstudium mit Auszeichnung ab. Seit 2007 ist Izabela Wiza-Kochann fest beim Kurpfälzischen Kammerorchester angestellt.
2015 gründete sie mit Freunden und Kollegen das Streichquartett „Senza Parole“, wo sie die erste Geige spielt. Sie trat schon bei zahlreichen Konzerten national und international solo sowie mit Klavier und Orchesterbegleitung auf.

Mit der dreisätzigen Sinfonie in A-Dur des venezianischen Komponisten Tomaso Albinoni, Zeitgenosse Vivaldis beschliesst das Kammerorchester den Abend.

Iris van Bergen wird in gewohnter Weise unterhaltsam durchs Konzert führen.
Die musikalische Leitung hat Uwe Werner.


Beginn 19:00 Uhr,
Einlass ab 18:00 Uhr.
Karten sind über www.reservix.de erhältlich und können ausgedruckt oder in der VKZ oder im Vaihinger Tourismusbüro abgeholt werden.
Eintritt 12 Euro

Es gilt aktuell die Alarmstufe II, Einlass nach 2G plus- Kriterien, Tragen einer FFP-2-Maske während der Veranstaltung obligatorisch (vorbehaltlich zwischenzeitlich geänderter Regeln).

Über Izabela Wiza-Kochann

Izabela Wiza-Kochann wurde am 1980 in Polen geboren und begann mit sieben Jahren Violine zu spielen. In Polen besuchte sie die Musikgrundschule sowie das Musikgymnasium und studierte von 1999 bis 2007 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Dort absolvierte sie das Studium „Künstlerische Ausbildung“ sowie das Solistenstudium bei Prof. Hans Kalafusz, welches sie mit Auszeichnung abschloss.

 

Seit April 2007 ist Izabela Wiza-Kochann fest beim Kurpfälzischen Kammerorchester angestellt. Zwischen 2008 und 2014 stand sie zudem für die Kammerphilharmonie der Universität Stuttgart als Konzertmeisterin und Solistin zur Verfügung. Seit Januar 2011 unterrichtet sie außerdem Violine an der städtischen Musikschule in Frankenthal.

 

Izabela Wiza-Kochann trat schon bei zahlreichen Konzerten in Deutschland, der Schweiz, der Türkei, in Österreich, Frankreich, Italien, Norwegen, Belgien und in Polen solo sowie mit Klavier und Orchesterbegleitung auf.

Über das Kammerorchester

Kammerorchester Vaihingen an der Enz e.V.
Köszeger Str. 43
71665 Vaihingen an der Enz

Telefon: 07042-3766167
E-Mail: Kammerorchester-Vaihingen(at)t-online.de

 

 

gefördert durch:

 

Search